Theaterfestival 2019 vom 26. Juli bis 3. August

Herbert Pixner Projekt

Karten ab März 2019 hier!

Fr 26. Juli

Volles Zelt

Herbert Pixner Projekt

Karten ab März 2019 hier!

Fr 26. Juli

Das Theaterfestival Isny

Herbert Pixner Projekt

Karten ab März 2019 hier!

Fr 26. Juli

Herbert Pixner Projekt eröffnet das Theaterfestival 2019

Wir präsentieren unseren Eröffnungs-Act: am 26. Juli 2019 ist das Herbert Pixner Projekt zu Gast im Zirkuszelt, das schon in 2016 das Festivalpublikum begeistert hat.

Das außergewöhnliche Musikprojekt aus Südtirol von Multiinstrumentalist, Komponist und Produzent Herbert Pixner zählt zur Zeit zu den erfolgreichsten Acts in der Sparte „neue & progressive Volksmusik“.

Mit einer unbändigen Spielfreude, Improvisationskunst, einer ausgefeilten multimedialen Bühnenshow sowie ihrem einzigartigen Sound, der sowohl Raum für sanfte Melancholie aber auch vor nichts Halt machende Ausbrüche lässt, elektrisiert die Formation ihr Publikum.

Gemeinsam schaffen die Ausnahmemusiker intelligente, authentische Instrumentalmusik aus dem Alpen-Land, die mal mit wuchtigen Rock- und Bluesriffs und mal mit lasziver Sanftmut zu begeistern weiß.

Tickets für des Konzert sind hier online bereits ab März verfügbar.

1. Dezember 2018 | Euer Festivalteam

Liebe Freunde des Theaterfestivals Isny,

die Zelte sind abgebaut, vom Campingplatz künden nur noch ein paar Flecken auf der Wiese: das Theaterfestival Isny 2018 ist definitiv Geschichte! Immer noch ein wenig müde, aber hochzufrieden blicken wir zurück auf ein wunderschönes, erfolgreiches und ungemein heißes Festival.

Viele positive Rückmeldungen unserer Festivalgäste und Workshop Teilnehmer haben uns in den letzten Wochen erreicht. Und auch die eingeladenen Künstler fühlten sich durchweg wohl bei uns und lobten die individuelle Betreuung, die professionelle Abwicklung, und diese ganz besondere Atmosphäre, die unser Theaterfestival Isny zu so etwas wie einem kleinen Juwel macht.

Als Kulturfestival „mit Anspruch“ freuen wir uns ganz besonders, dass das Isnyer Festivalpublikum mit Begeisterungsfähigkeit und Offenheit unsere Programmatik mitträgt und sich nicht nur unterhalten, sondern auch gern mal herausfordern lässt. Die Resonanz auf unser abwechslungsreiches, hochkarätiges und international besetztes Programm war großartig und hat mit knapp 5200 verkauften Karten (darunter auch knapp 100 Dauerkarten) in insgesamt elf Veranstaltungen unsere Erwartungen übertroffen.

Zu Beginn des Festivals wurde es schon richtig eng im Zirkuszelt: Luise Kinseher spielte ihr fulminantes Typenkabarett vor ausverkauftem Haus, und auch beim Poetry Slam war Montagabend zu später Stunde kaum mehr ein Platz frei. Erklärter Publikumsliebling war in diesem Jahr Jesper Munk mit rund 750 Besuchern, aber auch das fulminante Konzert von FIVA & JRBB lockte knapp 650 Menschen ins Zelt. Tolle Partystimmung herrschte bei den Konzerten von Rainer von Vielen und dem Hypnotic Brass Ensemble. Das Experiment, ein eigenes Festival-Varieté auf die Bühne zu bringen, ist geglückt: Über 600 Menschen, darunter viele Familien, ließen sich von spektakulärer Artistik, spritziger Comedy und mitreißende Akrobatik in der Manege verzaubern und begeistern. Die Junk-Oper „Struwwelpeter“ darf getrost als echte Sternstunde bezeichnet werden, ebenso genial und fernab vom Mainstream war der Auftritt von Ulan & Bator.

Die gut besuchten Präsentationsvorstellungen am letzten Samstag stellten wieder einmal unter Beweis, dass die Workshops nach wie vor ein wichtiges Standbein des Theaterfestivals bilden. Rund 760 Menschen aus nah und teilweise sehr fern besuchten 55 Kurse. Wie die große Nachfrage gerade nach den Kursen für Kinder und Jugendliche zeigt, ist das Theaterfestival oft Anlass für Familien, Kultururlaub in Isny zu machen und in diesem Rahmen Neues und Unbekanntes spielerisch erkunden zu können.

Auch der Camping-Betrieb lief in diesem Jahr wieder disziplinierter und zu unserer vollen Zufriedenheit ab – wir hatten hier deutlich mehr Leute aus unserem Team eingesetzt, die sich um diesen Bereich gekümmert haben. Vielen Dank an Dieser Stelle an unser Camping-Team, und an Euch, liebe Besucher*innen, für Euer Verständnis & Eure Unterstützung.

Wie sehr sich viele Menschen in und um Isny mit dem Festival identifizieren, kann man an der großen Schar an freiwilligen Helferinnen und Helfer ablesen. Ob bei den bei der diesjährigen Hitze besonders anstrengenden Auf- und Abbauarbeiten auf dem Festivalgelände, ob bei der Abwicklung des Festivalfrühstücks – überall wird beherzt angepackt und mitgearbeitet.

Und dass die Hoffnung auf weitere 35 Jahre Theaterfestival durchaus berechtigt ist, zeigt die große Unterstützung, die wir in diesem Jahr wieder von Seiten unserer jungen Truppe erfahren haben. Wir waren total begeistert von deren Selbständig- und Selbstverständlichkeit, der hohen Motivation und der enormen Kreativität, mit der dieses Festival mitgestaltet und verwirklicht worden ist: Sei es bei der Organisation der Team-Mittagessen, der Umsetzung der genialen Upcycling-Dekoideen, oder bei der täglichen Teameinteilung, etc. - eines ist ganz deutlich geworden: Hier formiert sich eine neue Generation an Theaterfestivalmachern, auf die man gespannt sein kann und die den Fortbestand unseres Festivals sichern wird.

Darüber hinaus gilt es noch so vielen weiteren Menschen mehr zu danken, ohne die unser Festival undenkbar wäre:

Vielen vielen Dank - An die Anwohner in Burkwang und Kleinhaslach. An die Landwirte, deren Wiesen wir nutzen dürfen. An die Sponsoren und Förderer. An die Künstler*innen und Workshopleiter*innen. An die Technik. An die Gastro. An die Presse. An Matthias Hagmann und Simon Graf, unsere Fotografen. An die Security. Und an das ganze Team vom Theaterfestival Isny.

Nach der Sommerpause starten wir mit einer detaillierten Auswertung des Festivals und machen uns dann an die Planung des Theaterfestivals Isny 2019, das vom 26. Juli bis 3. August stattfinden wird. Die ersten Künstler*innen sind im Übrigen schon gebucht……..

Bis dahin freuen wir uns sehr über eure Eindrücke, eure Rückmeldungen, Verbesserungsvorschläge, Anekdoten und Meinungen – gerne per Mail, über unsere Homepage oder als Post auf unserer Facebookseite.

21. August 2018 | Euer Festivalteam

^