Carl-Einar Häckner
Markus Jeroch
Herbert Pixner
Cia. Zen Del Sur
Volles Haus
Wasserspaß
Workshop-
Präsentation

Wir sind die Zukunft

Gerhard Polt
Poetry Slam
Cie. Freaks und Fremde
Sophie Hunger
Workshop
Schmieden
Tanzstimmung
Workshop integratives Theater
Jamaram
Zeltaufbau
Zeltaufbau #2
Workshop Alphornblasen
Herzlichen Dank..

..an alle Künstler, Workshopleiter, Besucher, Partner und Freunde des Theaterfestivals Isny und nicht zuletzt ans gesamte Team!

Wir freuen uns auf das Theaterfestival 2017 vom 28. Juli bis 5. August.

Ein paar Eindrücke vom Festival 2016 gibt es im Slider oben, weitere werden später im Jahr in einer neuen Rubrik "Rückblick" folgen.

08. September 2016 | Das Festivalteam

Das war unser Festival 2016

Wir blicken zurück auf ein wunderschönes, erfolgreiches - und in diesen Zeiten besonders wichtig – vor allem friedliches Festival, das mit rund 6500 Veranstaltungsbesuchern unsere Erwartungen erneut übertroffen hat.

Große Namen wie Gerhard Polt oder die großartige Sophie Hunger bescherten uns jeweils ein rappelvolles Zirkuszelt. Auch Herbert Pixner spielte vor ausverkauftem Haus und hinterließ ein begeistertes Publikum, das ihn bei standing ovations nicht mehr von der Bühne lassen wollte.

Veranstaltungen, wie die mit Carl Einar Häckner oder mit „Freaks und Fremde“ zeigen, dass das Theaterfestival Isny immer auch schon Plattform für wunderbar unangepasste, manchmal auch irritierende Programminhalte fernab des Mainstreams war und bleibt.

Yemen Blues

Aber auch Künstler, die zumindest in unseren Landen noch eher unbekannt sind, sind fixer Bestandteil unserer Programmatik und attestieren dem Isnyer Publikum eine Offenheit und Begeisterungsfähigkeit, die seinesgleichen sucht. Yemen Blues aus Israel, zum Beispiel, riss die Menschen im Zirkuszelt ebenso mit wie die Tanzproduktion der Cia. Zen del Sur aus Spanien, die zu den Publikumslieblingen in diesem Jahr zählten.

Als Festival, das dem vielfältigen und bunten Leben zugewandt ist und dies auch abbilden möchte, freuen wir uns sehr darüber, dass unsere Besucher die Offenheit und Vielseitigkeit, die nicht nur unser Programm, sondern auch unsere Workshops prägen so konsequent und treu mittragen.

Workshop Wir sind die Zukunft

835 Menschen aus nah und teilweise sehr fern konnten in diesem Jahr aus 67 Kursen wählen. Viele von ihnen sind die ganze Woche bei uns auf dem Campingplatz und tragen zum einzigartigen Flair des Festivals bei. Ein ganz besonderes Highlight war in diesem Zusammenhang sicher das interkulturelle Jugendprojekt „Wir sind die Zukunft“. Acht Workshopleiter gestalteten mit rund 50 Jugendlichen einen umfassenden Workshop, ein Großteil davon waren junge Menschen, die aus den aktuellen Krisengebieten geflüchtet sind. Ein Video-Clip und eine Abschluss-Performance wurden am Samstagabend bei der Workshop-Präsentation im Veranstaltungszelt gezeigt. Ein beeindruckendes Projekt, das Régine Goueffon mit großer Leidenschaft und viele Energie vorangetrieben hat.

Unsere Neuregelungen auf dem Campingplatz wurden von unseren Besuchern sehr positiv angenommen und brachten den erwünschten Erfolg. Und auch das kulinarische Angebot von Aziz Rahimi und unserer Frühstückstruppe war wieder sehr lecker und erhielt wie immer reichlich Zuspruch.

Ganz besonders gefreut haben wir uns über die großartige Unterstützung unserer jungen Mannschaft, die in diesem Jahr besonders eigenverantwortlich mitgearbeitet hat – und maßgeblich dazu beigetragen hat, uns ein relativ entspanntes Festival zu bescheren. Herzlichen Dank dafür!

Wir möchten uns außerdem bei den Anwohnern in Burkwang bedanken, die das Festivaltreiben und den damit verbundenen Lärm auch in diesem Jahr wieder toleriert haben. Ein weiterer großer Dank gilt den Landwirten, deren Wiesen wir für Camping- und Parkmöglichkeiten nutzen durften.

Aufbauhelfer Theaterfestival

Unser Festival wäre nicht denkbar ohne die Unterstützung der vielen ehrenamtlichen Helfer, die uns vor allem bei den Auf- und Abbauarbeiten unermüdlich zur Seite stehen. Ein großes Dankeschön gilt unseren Sponsoren und Förderern die uns finanziell unterstützen.

Ganz herzlich möchten wir uns außerdem bei Matthias Hagmann bedanken, dem wir in diesem Jahr die wunderbaren Fotos, die Ihr demnächst auf unserer Homepage und z.T. schon auf Facebook seht, zu verdanken haben. Wie immer freuen wir uns sehr über Eure Eindrücke, Rückmeldungen, Verbesserungsvorschläge, Anekdoten und Meinungen – gerne per Mail, über unsere Homepage oder als Post auf unserer Facebook Seite.

Wir wünschen Euch noch einen schönen Restsommer

Euer Festivalteam