Programm 2018

Die Infos zu unseren Veranstaltungen ergänzen wir im Laufe des Aprils auf dieser Seite, der Vorverkauf für unser Eröffnungswochenende läuft seit 1. April, der Vorverkauf für alle weiteren Veranstaltungen startet am 4. Juni.

Fr 27.07. 20:30
Luise Kinseher

Die Kinseher kimmt

Die gefeierte bayerische Kabarettistin ist eine Vollblutschauspielerin. In ihrem aktuellen „Best-Of-Programm“ spielt Kinseher ihre bekanntesten Bühnenfiguren. Sie versteht es, das Publikum mit Charme um den Finger zu wickeln, es immer wieder mit einzubeziehen und ab und zu ganz fest an der Nase zu packen. Ein urkomisches Typen-Kabarett!

mehr lesen...

Die hohe Kunst

Es ist vor allem die Vielseitigkeit der gefeierten bayerischen Kabarettistin, der „Mama Bavaria“ vom Nockherberg, die jeden ihrer Auftritte auszeichnet und zu einem besonderen Erlebnis macht. Ihr aktuelles „Best-Of-Programm“ ist Typen-Kabarett vom Feinsten.

Ohne aufwendige Kostümierung, einfach nur mit wandelbarer Stimme und variantenreicher Mimik, schlüpft Kinseher in ihre bekanntesten Rollen und deckt rasant und witzig die Seltsamkeiten und Marotten mancher Zeitgenossen auf. Luise Kinseher ist eine Vollblutschauspielerin, die ihre vielen maßgeschneiderten Rollen mit der gleichen Präzision beherrscht wie das Geplauder mit dem Publikum.

Sie ist eine genaue Beobachterin. Roter Faden, Figuren und schauspielerische Leistung, Unterhaltungswert und krachender Humor, treffende Themen, sogar der Flirtfaktor in der ersten Reihe – bei Luise Kinseher passt einfach alles grandios zusammen. Sie versteht es, das Publikum mit Charme um den Finger zu wickeln, es immer wieder mit einzubeziehen und ab und zu ganz fest an der Nase zu packen.

Wir gehen mit dem schönen Gefühl aus dem Zelt, die hohe Kunst der Kleinkunst gesehen zu haben: Einfach prächtig, diese Kinseher!

Aftershowparty:
The Funky Cigarettes

VVK € 23,-     AK € 26,-
Sa 28.07. 20:00
FIVA x JRBB

Keine Angst vor Legenden

Eine Bigband, ein Streichquartett, ein DJ und ein MC. Rapperin Fiva und die Jazzrausch Bigband präsentieren ein klanggewaltiges Konzerterlebnis, das neue Maßstäbe für Hip Hop-Livekonzerte setzt. Fiva‘s poetische Texte kommen mal im innig warmen Klang eines Streichquartetts, mal im hymnischen Glanz der Bläser, mal im fetten Groove von Schlagzeug und Bass.

mehr lesen...

Klanggewaltig

Eine Bigband, ein Streichquartett, ein DJ und ein MC. Auf ihrer gemeinsamen Tour präsentieren Fiva und die Jazzrausch Bigband ein klanggewaltiges Konzerterlebnis, das neue Maßstäbe für Hip Hop-Livekonzerte setzt. Zwanzig enthusiastische Musikerinnen und Musiker nehmen ihr Publikum an der Hand und führen es durch Fiva's wundervolle musikalische Vergangenheit hin zum Beginn eines neuen gemeinsamen Abenteuers.

Fiva, die Rapperin, Moderatorin (FM4, ZDFkultur, 3Sat) und Autorin, und das Münchner Profi-Ensemble Jazzrausch Bigband (Resident-Bigband des renommierten Technoclubs Harry Klein) sind eine unwiderstehliche Kombination. „Keine Angst vor Legenden“ bettet Fiva‘s poetische Texte in die schier unendlichen Klangfacetten der Jazzrausch Bigband – mal im innig warmen Klang eines Streichquartetts, mal im hymnischen Glanz der Bläser, mal im fetten Groove von Schlagzeug und Bass.

Immer im Zentrum steht dabei Fiva‘s beispiellose Fähigkeit, ihre Texte in einem Facettenreichtum zu rappen, der den klanggewaltigen Arrangements der 20-köpfgen Jazzrausch Bigband in nichts nachsteht. Die Vorfreude ist groß: Keine Angst vor Legenden!

Support: Scheibsta und die Buben

„Situationselastisch“ beschreibt die Hauptbegabung des Salzburger Rappers Scheibsta und seiner Band am besten. Unglaublich, mit welch ausgeprägtem Vokabular die Texte spontan in Sekundenschnelle gereimt werden.

mehr lesen...

Bubenhits

Scheibsta, der Salzburger Rapper, und seine fünfköpfige Band haben ihren eigenen Kopf. Und das ist auch gut so! Es ist das, was sie von anderen Bands unterscheidet. Auf unterhaltsame Art und Weise verzaubern Philipp Scheiblbrandner alias Scheibsta & die Buben ihr Publikum und greifen auch gewagt aktuelle (teilweise ungern öffentlich angesprochene) Themen bei ihren Auftritten auf.

Von Jazz bis Hip Hop, vom 3/4 zum 6/10 Takt, von Politik über persönliche Erfahrungen werden quasi alle Musikstile & Themen aufgegriffen, die den Künstlern gerade in den Sinn kommen und zur jeweiligen Stimmung passen. „Situationselastisch“ beschreibt wohl die Hauptbegabung dieser Gruppe am besten. Selbst bleibt einem meist nur das Staunen, mit welch ausgeprägtem Vokabular die Texte spontan in Sekundenschnelle zur jeweiligen Melodie gereimt werden.

Das lässt sich am besten live erleben. Scheibsta & die Buben sind eine Schau!

Aftershowparty:
DJ Chrisbo

VVK € 25,-     AK € 28,-
So 29.07. 20:30
Rebekka Bakken

Rebekka Bakken zählt zu den markantesten weiblichen Stimmen Europas. „Nur“ mit Jazz ist es bei ihr nicht getan: Die Bandbreite der faszinierenden Musikerin reicht von Soul, über erdigen Blues, sogar Folk, bis zu Country. Mit wunderbarer Sprödheit hat sich die Norwegerin all die Jahre gegen Etiketten wie „die europäische Norah Jones“ gewehrt. Sie weiß, dass jede Schublade ihr zu klein wäre.

mehr lesen...

Was für eine Stimme!

Rebekka Bakken zählt zu den markantesten weiblichen Stimmen Europas. Ihr Stil umfasst mehrere Genres – „nur“ mit Jazz ist es bei ihr nicht getan: Es kann auch ruhig mal soulig, erdig bluesig, sogar folkig oder country-nah klingen. Über drei Oktaven reicht die Stimme der Norwegerin, Virtuosität steht bei ihr aber nicht im Mittelpunkt. Vielmehr ist für Bakken ihre Stimmbreite ein Werkzeug, um ihre Geschichten zu vermitteln.

Mit wunderbarer Sprödheit hat sich die Norwegerin all die Jahre gegen Etiketten wie „die europäische Norah Jones“ gewehrt. Sie weiß, dass sie in keine Schublade passt. „Ich möchte immer an die Grenzen meiner Musikalität gelangen. Falls das nicht gelingt, fühle ich mich schlecht. Ich habe zwar gelernt, die Sache nicht ganz ernst zu nehmen, aber das gelingt letztlich nicht. Wenn ich eine Passion für Schokolade habe, dann besorge ich mir die beste, die es gibt.“ sagt sie über ihre künstlerische Philosophie.

Schon seit ihren Anfängen begeistert Bakken Kritiker und Publikum. Für ihr Debütalbum „The Art of How to Fall“ bekam sie 2003 sogleich zwei goldenen Schallplatten in Deutschland und Österreich. Seit dem brillanten Karriereeinstieg ist Bakken erfolgreich geblieben. Unter anderem hat die Norwegerin in ihrer Karriere zwei weitere goldene Schallplatten in Deutschland, mehrere ECHO Jazz Nominierungen und den Amadeus Award, den wichtigsten österreichischen Musikpreis, gewonnen.

Begleitet wird Rebekka Bakken von ihrer hervorragenden Band, die aus jedem Song das gewisse Etwas herauszukitzeln vermag und ihre großartige Stimme kongenial unterstützt.

VVK € 31,-     AK € 34,-
^